Verein
zur Förderung
Ganzheitlicher Kunst
und Ästhetik

 BÜCHERaus der Edition

Bestellungen unter: bestellungen@sonneundmond.at

Wir Schurken

Wir Schurken

  • Peter Sonnbichler
    • edition sonne&mond, 2022, Softcover, 144 Seiten
    • ISBN: 978-3-9505097-5-5
    • Preis: € 12,30 (exkl. Versand)





Peter Sonnbichler ist ein Bewahrer. Er bewahrt kostbare Momente davor, vergessen zu werden, auch behütet er eine Zeit, die erst kürzlich verflossen ist, aber als Epoche – vor dem Handy, dem Internet und der politischen Korrektheit –

Sonnbichler bewahrt so auch das Land vor dem Vergessen, eines, das nicht einzig als Naherholungszone oder Mountainbike-Strecke Wert hat.

Tätigkeiten, wie sie selbst am Land eher nur mehr am Nagel hängend aufgefunden werden, sind in seinen Geschichten höchst lebendig. Heuen, Strohballen binden, Kühe treiben, mähen – jedenfalls werden diese Arbeiten heute fast nur noch von Maschinen verrichtet.

In gewisser Weise ähneln seine Kindheitserinnerungen denen des großen Peter Rosegger, obschon mir ein Vergleich müßig erscheint. Zwar klingen Ähnlichkeiten an – das erste leuchtende Licht – als bei Rosegger die Gaslampe angezündet wird, bei Peter Sonnbichler der elektrische Storm eingeleitet, die Differenzen mit der Eisenbahn, die bei Rosegger noch als „Teufelswerk“ in den Semmeringtunnel wie in die Hölle hineindampft. Bei Peter Sonnbichler sind es die Rivalitäten der Bauernjungen mit dem Eisenbahnpersonal, das für die Verstädterung, die zukünftige – heute längst Realität gewordene – Globalisierung steht.

Franz Innerhofer entriss manch trostloses Schicksal dem Dunkel, die Ausweglosigkeit, die die Moderne in den Seelen der Menschen anrichtete, holte leider gar ihn ein. Allerdings benutzt der von den Städtern dominierte Literaturapparat Innerhofers Werk, um die Rückständigkeit, die Unterlegenheit des Landes gegen die Weltstadt zu zementieren. Ein Peter Rosegger wird geschmäht, von den Größen der Literaturszene verachtet – den nach dem Naturdichter benannten Preis aber nehmen sie gern und undankbar entgegen.

Bei Peter Sonnbichler klingt das harte Leben am Land unverbrämt an. Aber ebenso die Schönheit, die solch ein Leben für Kinder bereithält, sosehr sie auch auf den Höfen mitzuschuften haben. Dabei wird Sonnbichler weder sentimental noch besonders romantisch – Attribute die man wie aus der Pistole geschossen bezüglich Rosegger hört, äußert sich überhaupt jemand zu dem „Vorgestrigen“. In der Geschichte Karls wird überdeutlich, wie einsam auch am Land eine Existenz verlaufen kann, und wie bitter enden… Schicksale, welche heute zuhauf in den Städten zu finden sind.

Seltsam, dass in der (Gegenwarts-)Literatur über das Land, die Natur, die Beziehung der Menschen zur Natur so rückständig berichtet wird, wie zum Höhepunkt der Moderne, als wäre alles da draußen außerhalb der Stadtmauern dampfender Dschungel, der mit seinem schwarzen Herz jeden Unbedachten verschlingt. Dabei hören wir zunehmend, gar aus akademischen Kreisen, wie unersetzlich Natur ist. Der Aufenthalt im Wald – zum Waldbademeister kann man sich gar ausbilden lassen! –, das Spazieren, Wanderungen, Garteln wenigstens im Gemeinschaftsbeet, alles mit Natur sei gesund; nichts mehr von Finsternis im Dickicht ist zu vernehmen – außer in den Köpfen unserer Literaten und Literatinnen.

„Wir Schurken“ Peter Sonnbichlers wird kulturgeschichtliche Relevanz haben. Er wird gefeiert werden, als einer der ersten in Österreich, die die Natur nicht als schmutziges Übel hinstellen, von da irgendwo her unsere Nahrung kommt. Also werden seine Reminiszenzen in Zukunft Bedeutung haben.

Lieder der Nacht und Lieder des Tages

Lieder der Nacht und Lieder des Tages

  • Gedichte von: Ingonda Lehner
    • edition sonne&mond, 2022, Softcover, 198 Seiten
    • ISBN: 978-3-9505097-4-8
    • Preis: € 15,90 (exkl. Versand)





Unserer fragmentierten, zerrissenen und schnurstracks rastlos dahineilenden Welt tun Rhythmus, Harmonie, Ritual und zyklische Wiederholung gut. Etwas wie sphärischen Gesang brauchen die vom Zuviel des Dauergeplärres tauben Ohren, etwas wie Atem benötigt die bedrückte Brust – Meditation vielleicht? Ein Lied: Vom Puls, von der Natur? Der Schönheit?

Wer diese Zeilen versteht, sie spürt, findet in den Gedichten Ingonda Lehners einen reichen Schatz.

Ihre Lyrik wächst wie die Bäume aus der Erde, verebbt und flutet wie Meereswellen, schöpft ihre Klugheit gar aus den Prinzipien von Yin und Yang, auf die unsere abendländische Einzigartigkeitskultur paternalistisch hinunterschaut. Lehners Spiritualität ist fundamental weiblich, immer wieder wirft sie dem männlichen Prinzip dessen Gewalttätigkeit, Arroganz, Blindheit vor, die bis zu Kriegen führen. Der Begriff der „feministischen Spiritualität“ lässt sich nennen, der massiv die Naturausbeutung und -zerstörung anprangert.

Manfred Stangl

Seelenmelodien

Seelenmelodien
alternatives Lyrikjahrbuch 2021/22

  • Herausgeber: Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, 2021-2022, Paperback, 176 Seiten
    • ISBN: 978-3-9505097-3-1
    • Preis: € 14,70 (exkl. Versand)




Wer die Gnade einer ganzheitlichen Weltschau erfährt, wundert sich, wie rückständig der Literaturapparat agiert, wenn er den Moden und Trends der 2oo Jahre alten Moderne folgend, ständig muffige Kleider aus der Mottenkiste kramt: Nichts, was heute sich als vielschichtig, individualistisch, besonders darstellt, war nicht bereits in der klassischen Moderne – speziell im Dadaismus breit angelegt.

Poesie entspringt, wenn die Worte mit den Bäumen wachsen, die Träume mit dem Meer fluten und verebben. Lyrik ist eine Seelenverwandte der Mystik, nicht des Geschwätzes.

Im alternativen Lyrikjahrbuch 2021/22 findet sich Literatur, die den Fallstricken des Narzissmus und der Selbstbeweihräucherung wohl entgeht. Als Welt, die in das kleine, aber sich allmächtig dünkende Ego einbricht, begriffen, kann die schlimmste Tragödie einen Schatz bergen. Das Geschenk der Einsicht ins allhungrige Ich, das Verstehen der Buntheit der Welt, die sprießt, wenn wir uns aus den grauen Mauern, die unser Ego befestigen, hinaus ins Freie, in die Schönheit der Welt wagen.

„Seelenmelodien“ ist ein wunderbares Buch, das verzaubert - das Lesen der Gedichte darin ist mit dem Spazierengehen durch einen großen, blühenden, naturbelassenen Garten zu vergleichen, in dem es viel Schönes, Geheimnisvolles, Fremdartiges und auch Vertrautes zu entdecken gibt - ein traumwandlerischer Spaziergang ist das, der stärkt und tröstet...

Claudia Dvoracek-Iby

Stundenblumen

Stundenblumen

  • Nina Herbst
    • edition sonne&mond, 2022, Taschenbuch, 112 Seiten
    • ISBN: 978-3-9505097-2-4
    • Preis: € 11,70 (exkl. Versand)





Das Bouquet aus Humor und sensibler, ganzheitlicher Empathie zaubert ein buntes Lächeln ins ansonsten so düstere Antlitz der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.

Manfred Stangl

Zehntausendundacht

Zehntausendundacht

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, 2021, Taschenbuch, 160 Seiten
    • ISBN: 978-3-9505097-1-7
    • Preis: € 14,70 (exkl. Versand)





Die Apokalypse scheint unausweichlich. Die Menschheit setzt ihre Existenz, größenwahnsinnig geworden, aufs Spiel. Mutter Natur rächt ihre ausgerotteten Kinder. Dennoch: das Leben ist schön, gerade für die, die es lieben. Die Göttliche Mutter wird sie leiten.

"Zehntausendundacht" ist eine explosive Lektüre! In schönem episch-lyrischen Fluss schwimmt scharfe Beobachtung und konsequente Kritik und man ist am Schluss erleichtert, dass einem ein positiver Ausblick geboten wird. Gegensätze werden erklärt und Weltbilder hinterfragt und dazu bekommt man immer wieder konkrete Anschauungsbeispiele aus der Gegenwart. Ein Buch, das sich nicht scheut, anerkannte Ideologien und Denkansätze in ihrer Verbindung mit einer oberflächlichen Wissenschaftshörigkeit genau zu prüfen und die Werteskala der Mächtigen von heute zu demontieren. Ein Buch, das den vermeintlichen Höhenflug des szientistischen Menschen entzaubert und auf den Erdboden zurücklenkt - wo allein wir leben können.

Peter Sonnbichler

Bewusstseinsinseln

Bewusstseinsinseln
Gedichte

  • Christian Wolf
    • edition sonne&mond, 2021, Taschenbuch, 80 Seiten
    • ISBN: 978-3-9505097-0-0
    • Preis: € 9,60 (exkl. Versand)




Wolf thematisiert gekonnt die Prozesse der Sinnentleerung der heutigen Welt, der Entfremdung, superlativer Scheinhaftigkeit, Optimierungsorgiastik und Selbstdarstellung. Dennoch oder gerade deshalb vermag er es, positiv zu bleiben: Den Blick auf die Tiefe der Natur zu richten, auf die Bäume, die Erde. Und auf die Liebe – zur Welt, zur Partnerin, der heißgeliebten. Trotz unserer sinistren Zeit geht also nichts verloren, funkelt der Pfad in die Schönheit verheißungsvoll. Getreu dem Anfangsgedicht des Bandes: Wir könnten // uns Engel sein, / das wäre schon genug, / uns lieben lassen. // Gelänge zumindest die Einseitigkeit, / reißt sich ein Herz auf / und findet unverletzt / mehr als den schlagenden Muskel. // Das Innenfutter der Welt / plötzlich umgewendet, / in die Mitte des Weichen gefallen / und die / Weichen gestellt // für das Gute, // nur ein Schritt / in die richtige Spur // und die nächsten Spuren, / die kommen, // werden // Kristalle der Hoffnung sein.

Hingabe

Hingabe

  • Dorothea Schafranek
    • edition sonne&mond, 2021, Taschenbuch, 208 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-9-8
    • Preis: € 18,00 (exkl. Versand)





Im Zentrum Dorothea Schafraneks Buch steht der Atem. Nicht, wie seit 5o Jahren in zeitgeistiger Literatur geklont: der Mensch. Welcher dann sich auch gleich über die Tiere, die Pflanzen und die gesamte Welt stellt, und sie kaputtmacht. Nein, Schafranek folgt den Rhythmen der Natur. Und dem Atem.

Dieser hat auch seine Wichtigkeit im Yoga, im Pranayama, der Lenkung des Atems, und damit der Lebensenergie, denn allem Leben liegt das Prana zugrunde, was mittlerweile zwar in alternativer Medizin, aber weder in Literatur noch der Schulmedizin ankam.

Der Atem ist derart zentral in Schafraneks Gedichten, dass selbst ihre Interpunktionen eher diesem, als den grammatikalisch gewohnten Regeln folgen. Das Leben ist der Vielschreiberin lieber, als das Korsett der Gebote, was sich ebenfalls in den Themen äußert, die sie aufgreift. Der Atem ist der Rhythmus ihrer Arbeit. Er kann ein Sog sein, ein Strudel, der unter die Oberfläche zieht, wo man tiefer blickt, als an der Oberfläche möglich, wo man mithechelt mit all den Zeitgenossen, die sich Wissenschaft, Technik und Konsum hingeben.

Oder anderes Glück

Oder anderes Glück
Aufzeichnungen

  • Jonathan Perry
    • edition sonne&mond, 2021, Taschenbuch, 64 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-8-1
    • Preis: € 6,30 (exkl. Versand)




Amseln, Bäume, Ameisen und inmitten des
Orchesters die Gesten und Stimmen der
Menschen. Teil sind sie. Nichts Bestimmtes,
nichts Bestimmendes. Und mittendrin schaut
Jonathan Perry, lächelt, lebt, notiert.

Seelenlieder

Seelenlieder
alternatives Lyrikjahrbuch

  • Herausgegeben von Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, 2021, Hardcover, 176 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-7-4
    • Preis: € 18,90 (exkl. Versand)




Dem gehetzten Leser unserer Tage, der in seiner Echo-Kammer immer nur liest, was er schon kennt und von dem er je schon weiß, was es sein wird, noch bevor er sein Amazon-Paket aufgemacht hat - kann man eine Lektüre wie “Seelenlieder” nur wärmstens empfehlen.
Man kommt ins Blättern, Staunen, Innehalten, zufällig Von-Rechts-nach-Links oder Von-Unten-nach-Oben-Lesen. Es ist fast ein bisschen wie im Urlaub, wenn man mit großen Augen durch ein fremdes Dorf spaziert und sich fragt, warum man so ein zielloses Flanieren “Zuhause” eigentlich nicht zusammenbringt. Und im ziellos neugierigen Lesen, ergibt sich die Offenheit als Empfänglichkeit für Poesie im Kopf oder besser: in der Seele des Lesers. Wie ein Gewirr von Gassen in einer alten Stadt, so entfalten sich die Gedichte in Manfred Stangls Zusammenstellung. Die Texte verbindet ein gemeinsamer Geist, der gar nicht zugespitzt definiert zu werden braucht, es geht um Fühlen, Schauen und Sprache, die aus der gegenständlichen Welt heraus entwickelt poetisch wird, ohne aber dass das Poetische an sich allzu bemüht angestrebt wird. Zwischendurch wird man von Bildern angeschaut: Fotos, Zeichnungen, Grafiken, alles mit sehr viel Gefühl ausgewählt und eingearbeitet.

Peter Oberdorfer

Mit Gedichten von Christl Greller, Peter Sonnbichler, Sonja Henisch, Lieselotte Stiegler, P.P. Wiplinger, Christian Wolf, Dagmar Fischer, Ralph Valenteano, Brigitte Pixner, Ilse M. Seifried, Christian Zillner, Carmen Wagner, Manfred Chobot, SAID, Gerhard Ruiss, Sigune Schnabel, Hilde Schmölzer, Jonathan Perry u. v. a mehr…

Ganze Zeiten

Ganze Zeiten
Politik, Wissenschaft und Kunst in ganzheitlicher Schau

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, 2021, Taschenbuch, 176 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-6-7
    • Preis: € 12,90 (exkl. Versand)




„Ganze Zeiten“ stellt das Unterfangen dar, die zerteilten Zeiten in dieser halben Welt, in der die Erde fehlt, zu einem Ganzen zu formen. Dies versucht der Autor mittels seiner Editorials aus der Literaturzeitschrift Pappelblatt, sowie durch Rezensionen, in denen die spirituelle Seite des Seins nicht zu kurz kommt. Und ebenso wenig die Kritik an den Immunisierungsstrategien des herrschenden Literaturapparats. Auf dass die Welt in der wir leben als eine schönere erblüht.

Ästhetik der Ganzheit

Ästhetik der Ganzheit

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, 2020, Taschenbuch, 416 Seiten
    • ISBN: 978-3-95o4897-2-9
    • Preis: € 18,90 (exkl. Versand)





Obwohl Stangl überall das Positive vertritt, provoziert er den dogmatischen Vernünftler mit echtem Schwung und lässt so auch den Liebhaber der Satire manchmal hell auflachen. Man hat das Manifest von O. Wiener, des Kopfes der Wiener Gruppe, einst ein „Kultbuch“ genannt. Mit mehr Recht könnte man der „Ästhetik der Ganzheit“ von Manfred Stangl dieses Prädikat verleihen, denn Stangls Gedanken sind weiter und kohärenter ausgespannt als die des wissenschaftsgäubigen Oswald Wiener.

Martin Luksan

50 Glühwürmchen

50 Glühwürmchen
Gedichte

  • Manoranjan Pandey
    • edition sonne&mond, 2020, Taschenbuch, 80 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-4-3
    • Preis: € 15,00 (exkl. Versand)
Wirf deine Krücke ins Abendrot!

Wirf deine Krücke ins Abendrot!
Gedichte

  • Peter Sonnbichler
    • edition sonne&mond, 2020, Taschenbuch, 208 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-5-0
    • Preis: € 16,50 (exkl. Versand)




Peter Sonnbichler vergisst die Tiere nicht. Und er beschwört eine Zeit, in der wir die Nachbarn kannten und deren Geschichten. Als Allernächste begreift er Meer und Landschaft, Pflanzen und alle Lebewesen. So wundert es nicht, dass er seine lyrische Stimme erhebt gegen die Naturzerstörer. Und gegen jene Unmenschen, die auch die Sprache demolieren sowie die Erinnerung, auf dass nichts bleiben solle, als die nutznießende Sicht der Dinge, ihre Definition von Wertigkeiten und Glück. Daher ist dieses Werk so wichtig: Weil es vorm Verstummen bewahrt, weil es das Leise, Kleine, Anmutige davor schützt, überbrüllt zu werden.
Die Qualität des Dichters zeigt sich auch formal: Der spärliche Gerbrauch der Interpunktion folgt dem Gebot der Einfachheit, dient nicht eitel moderner Mode. Die sensiblen und zugleich kraftvollen Sätze lassen eine Welt sprießen, wie wir sie lange suchten, erinnern an die Vergangenheit und feiern das immerwährend Schöne.

Manfred Stangl

Die fliegenden Pferde von Wien

Die fliegenden Pferde von Wien
Phantatische Erzählungen

  • Michael Benaglio
    • edition sonne&mond, 2020, Taschenbuch, 240 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-3-6
    • Preis: € 17,30 (exkl. Versand)




Michael Benaglio verfasst gekonnt ganzheitliche Literatur. Die Nonchalance, mit der Benaglio Typen aus der Weltgeschichte mit lokalen Charakteren und Sagenfiguren in einem Text auftreten lässt, scheint einzigartig. In „Zeitsprung Grimmingtor“ teilt Benaglio uns mit, dass vorgezeichnete Apokalypsen – heraufbeschworen durchs neoliberale Weltbild – mittels unsers Zutuns abgewendet werden können. Benaglio vermag lustig zu bleiben. Sein Humor ist weder zur zynischen reflexhaft-zitternden Molluske Marke Zeitgeistliteratur angeschwollen noch einsam verdorrt im erstickenden Starren auf die vermeintliche Schlechtigkeit der Welt – wie bei so vielen. So wird die prinzipielle Schönheit der Welt gefeiert, und dabei die mystische Ebene, die in der Gegenwartsliteratur streng tabu ist, glänzend gewürdigt. Die Kritik an einer Esoterik, die Heilung vorgaukelt, aber einzig zur Geschäftemacherei mutierte, kommt nicht zu kurz.

Magie der Spirale

Magie der Spirale
Ganzheit und politische Gedichte

  • Sonja Henisch
    • edition sonne&mond, 2020, Taschenbuch, 154 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-1-2
    • Preis: € 15,60 (exkl. Versand)
Gesänge der Gräser

Gesänge der Gräser
Gedichte

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, 2019, Taschenbuch, 112 Seiten
    • ISBN: 978-3-9504897-0-5
    • Preis: € 12,30 (exkl. Versand)




Die Gesänge der Gräser entführen uns in eine sachte, poetische Welt. Eine Welt voll Magie und Staunen, Schönheit und Lebendigkeit. Der zerrissenen und schrillen Gegenwart wird eine Art des Seins gegenübergestellt, in der es sich nicht nur für Dichter und Feen erfüllt leben lässt. Aus der Gewissheit der Beglückung heraus erfolgen die Klagen von Mutter Erde und der Nacht an eine sinistere, gierig gewordene, weltverschlingende Menschheit und die Warnung vor dem jähen Ende.

Teba - Arche oder Wort

Teba - Arche oder Wort
Elegien 2019

  • Rudolf Krieger
    • edition sonne&mond, 2019, Taschenbuch, 176 Seiten
    • ISBN: 978-3-9503442-9-5
    • Preis: € 18,00 (exkl. Versand)
Mit einem Becher Süßholzlikör

Mit einem Becher Süßholzlikör
Gedichte

  • Jonathan Perry
    • edition sonne&mond, Wien 2019, Softcover, 88 Seiten
    • ISBN: 978-3-9503442-8-8
    • Preis: € 8,10 (exkl. Versand)
    • Umschlagbild: T. Rajeswari, 2010, © Bindu Art School



„Irgendwo ein Haus aus Lehm/den ich aus Träumen hob …“ Die Schönheit der Bildsprache Jonathan Perrys steht quer zur gewohnten Gegenwartslyrik, die vor Hässlichkeit, Nonsens, Negativschmalz und Verfallshysterie nur so dahin trieft. Mond und Sonne scheinen auf den leisen, verschlungenen Pfaden, auf denen seine Sprache mäandert. Einer Sprache, welche der modernen Angekränkeltheit und Dekadenz wohltuend entbehrt.„der Bachstelze gleich/über den Fluss/schwingt sich mein Blick/ans Ufer/wie sie/beginnt/vor Freude zu wippen –/wie ich!“

Pappelstimmen

Pappelstimmen
Pappelblatt Anthologie
Texte 2013-2018

  • Hrsg: Manfred Stangl & Michael Benaglio
    • edition sonne&mond, Wien 2019, Hardcover, 144 Seiten
    • ISBN: 978-3-9503442-7-1
    • Preis: € 18,00 (exkl. Versand)
    • Coverbild: Sonja Henisch, Pappel am Teich


Pappelstimmen raunen, flüstern, rauschen, rufen. Zauberhafte Stimmen, die sich von den Befunden der bloßen, platten Verstandeskultur emanzipierten, welche letztlich Geist als leere Zuckung elektrischer Felder begreift. Gefühle schwingen in den Stimmen: Mitgefühl, Freude, Liebe… Gemäß dem Motto der Literaturzeitschrift Pappelblatt, aus dem ja die gesammelten Texte sprossen: „modernekritisch, intuitiv, empathisch, schön“. Mystische Dimensionen zapft das ga nzheitliche Denken an. Edle Harze fließen, die zu einer beseelten Sprache kristallisieren. Weihrauchsprache, die betört, Böses bannen kann, heilt.

Die Farben der Schönheit

Die Farben der Schönheit
Logbuch einer Baumkronenreise

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, Wien 2018, Softcover, 72 Seiten
    • ISBN: 978-3-9503442-6-4
    • Preis: € 9,50 (exkl. Versand)
    • Cover: Gabriele Bina
Sympathie für Faune

Sympathie für Faune
Gedichte

  • Ulli B. Laimer
    • edition sonne&mond, Wien 2018, Softcover, 64 Seiten
    • ISBN: 978-3-9503442-5-7
    • Preis: € 7,00 (exkl. Versand)
    • Cover: Sonja Henisch



Wenn/das Licht/schwächer wird/kehrt das Meer/in mir/zurück//Knie über/Knöchel/stirngetaucht/ Brandung mein Atem/lebendig/bis/zum/Horizont. In den Raum jenseits des Reichs der kahlen Vernunft entführt uns Ulli B. Laimers Lyrik. Selbst wenn manches schattig, fraglich und fragil erscheint, weiden ihre Verse uns auf Oasen sprießend saftigen Lebens, voll all der Schattierungen von Grün. Einhörner, Drachen, Waldgeister, Wölfe, Mond und Sonne, eine mütterliche Erde bevölkern ihre Gedichtlandschaften – von dort winken sie uns, auf dass wir über die zitternde Hängebrücke eilen, in der Anderswelt zumindest mit unserer Seele zu leben, Seite an Seite mit der glückvollen Phantasie.

Safa - Ufer oder Sprache

Safa - Ufer oder Sprache
Gedichte

  • Rudolf Kriegler
    • edition sonne&mond, Wien 2017, Hardcover, 120 Seiten
    • ISBN: 978-3-9503442-2-6
    • Preis: € 19,50 (exkl. Versand)
Meine Sehnsucht wandert mit dem Sand

Meine Sehnsucht wandert mit dem Sand
Gedichte

  • Lieselotte Stiegler
    • edition sonne&mond, Wien 2017, Softcover, 68 Seiten
    • ISBN: 978-3-9503442-3-3
    • Preis: € 9,00 (exkl. Versand)
    • Umschlagbild: "Die Seherin" von Sonja Henisch
In Blues We Trust

In Blues We Trust
Erlebnisse im Land der begrenzten Möglichkeiten

  • Manfred Stangl, Michael Benaglio
  • mit Fotos von Tanja Zimmermann und den Brüdern Schweidlenka
    • edition sonne&mond, Wien 2014, Paperback, 72 Seiten
    • ISBN: 978-3-9503442-1-9
    • Preis: € 9,90 (exkl. Versand)
    • Cover-Foto: House of Blues, Bourbon Street/New Orleans von Tanja Zimmermann
Sonnenaufgang im Wasserglas

Sonnenaufgang im Wasserglas
Phantastische Erzählungen

  • Michael Benaglio
    • edition sonne&mond, Wien 2012, Paperback, 156 Seiten
    • ISBN: 978-3950344202
    • Preis: € 15,00 (exkl. Versand)
    • Cover-Foto: Tanja Zimmermann
    • Layout: Mathias Hentz
Immer im Stadtbahn

IMMER IM STADTBAHN
Jubiläumsschrift

  • Herausgegeben von Manfred Stangl
  • Fotos von: Christian Pauli, Johannes (Joe) Pobitzer, Eda Hübner, Lorenz Kunath, Tanja Zimmermann
    • edition sonne&mond, Wien 2012, Paperback, 60 Seiten
    • ISBN: 978-3950270495
    • Preis: € 12,00 (exkl. Versand)

Das Jahr des Blutmonds
Logbuch vom Ozean des Todes und des Trostes

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, Wien 2012, gebundene Ausgabe, 88 Seiten
    • ISBN: 978-3950270488
    • Preis: € 15,00 (exkl. Versand)




Du gehörtest mir nicht.
Sowenig, wie der Wind mir gehört,
der Oleander, eine Möwe, der Ozean,
die Wolke, der Morgen,
der Atem oder das Mondlicht.
Aber dies alles wird wie du
immer ein Teil von mir bleiben.

Manfred Stangl setzt mit diesem Werk ein Monument der sprachlichen Schönheit.

Sonja Henisch

Zwischen Mond und Moderne
Beiträge zur kulturellen Ganzheit

  • Herausgegeben von Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, Wien 2011, gebundene Ausgabe, 84 Seiten
    • ISBN: 978-3950270471
    • Preis: € 13,00 (exkl. Versand)

Das Geheimnis
Eine Reise zu den Quellen des Himmels

  • Ganzheitlicher Epos von Manfred Stangl
  • mit Aquarellen von Wolfgang Eberl
    • edition sonne&mond, Wien 2011, gebundene Ausgabe, 144 Seiten
    • ISBN: 978-3-9502704-6-4
    • Preis: € 16,00 (exkl. Versand)



Das Geheimnis ist das Leben,
ist das Sterben, ist das Sein.
Die Mysterien unsrer Zeiten –
Brücken, die nach innen wir beschreiten, Wohnungen der All-Gottheiten –
enträtseln diese Seiten in Himmelslicht und Mondenschein.

In der Stille des Augenblicks
Texte und Fotografien

  • Ixy Noever
  • mit 13 Farbabbildungen
    • edition sonne&mond, Wien 2011, 52 Seiten
    • ISBN: 978-3-95o27o4-5-7
    • Preis: € 17,00 (exkl. Versand)

Der Ritt auf der Katze
Phantastische Erzählungen

  • Michael Benaglio
  • Coverbild und Illustrationen: Philipp Haas
    • edition sonne&mond, Wien 2010, 186 Seiten
    • ISBN: 978-3-9502704-2-6
    • Preis: € 15,00 (exkl. Versand)

Ähren einer Ästhetik der Ganzheit
"Die Weidengrüne Überwindung der Modernen-Kunst"

  • Manfred Stangl
  • Titelbild: Christian Pauli
    Rückcoveraquarell: Wolfgang Eberl
    • edition sonne&mond, Wien 2010, Broschüre, 32 Seiten
    • ISBN: 978-3-9502704-3-3
    • Preis: € 6,90 (exkl. Versand)


„Eingedenk der Disharmonie-Ideologie Moderner Kunst und postmoderner Beliebigkeit, die willentlich blendet, erklär ich, mit Bezug auf die Weisheit der Bäume, deren Prinzipien ganzheitliche Ästhetik blühend verwendet: Alles Moderne beendet!“
Stangl fasst in dieser Broschüre die häufigsten Codes zusammen, mit der heutige Kunst und Literatur so tun, als ob sie was zu sagen hätten, bzw. sich wichtigmachen. Und er zählt alternativ Prinzipien ganzheitlicher Ästhetik auf, wie Mitgefühl, Ausgewogenheit (zwischen Kritik und Erkennen der Schönheit), Verbundenheit, Stille, Einfachheit. Sowie Stilmittel ganzheitlicher Ästhetik: Analogie, zyklische Form, archetypische Metapher, Parabel, Fabel, Erwachsenen-Märchen.

Wälder, Wasser, Licht und Liebe

  • Herausgegeben von Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, Wien 2009, gebunden, 196 Seiten
    • ISBN: 978-3-95o2704-1-9
    • Preis: € 18,00 (exkl. Versand)





28 Autoren vermitteln ihre Vorstellungen
von ganzheitlicher Literatur
darunter Andreas Okopenko, Michael Benaglio,
Peter Oberdorfer, Ixy Noever, Ortwin Rosner, Silvia Constantin…
Menschenbäume blühen gelehnt an Apfelträume; Meereszungen verkünden mit der Kraft der Himmelslungen: Stille, Farben, abgeheilte Narben. Der betörende Duft der Linden weist Verlorenen eine Art nach Hause zu finden. Die Nacht lockt mit einem Mond, der gemeinsam mit den breitschultrigen Bergen in einem Tautropfen wohnt…

Lyrikalien

  • Thomas Frechberger
    • edition sonne&mond, Wien 2009, gebunden, 70 Seiten
    • ISBN: 978-3-9502704-0-2
    • Preis: € 15,00 (exkl. Versand)

Zehn nach Zwölf
Allmutters Abgesang der Moderne

  • Manfred Stangl
  • Recherche: Christian Pauli
    • edition sonne&mond, Wien
    • Preis: gratis gegen Portorückerstattung

Narziss und die jungen Rechten
Allmutters Rede gegen Rechts

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, Wien
    • Preis: gratis gegen Portorückerstattung

Gesang des blauen Augenvogels
Mystische Naturlyrik

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, Wien 2008, Hardcover, 121 Seiten
    • Preis: € 15,00 (exkl. Versand)





Bei Stangl stehen die Dinge, besonders die Jahreszeiten und Landschaften, nicht allegorisch für irgendetwas anderes da, sondern als das, was sie konkret sind. Vergleiche: „Was immer der Zen-Meister mitteilt, ist nicht Symbol, sondern die Sache selbst.“ (Alan W. Watts: Zen-Buddhismus). Und Feng- Hsüch erwidert auf die Frage, wie zwischen Reden und Schweigen einem Irrtum auszuweichen sei: „Ich denke immer an Kiangsu im März – an den Ruf des Rebhuhns, an die Fülle der duftenden Blumen.“ Viel von solchem Geist spricht den Leser aus Stangls „Naturlyrik“ an, mag ihn die Elfen- und Nixensicht in manchen Gedichten auch – heute befremdlich – an den Animismus der Naturreligionen erinnern, mit der Vorstellung, alle Naturdinge seien belebt, beseelt – das „belebt“ wird schwer abzuweisen sein. Zudem wird der Leser, selbst wenn er nicht auf einer Wellenlänge mit Stangl ist, wohl an dessen Botschaft ein abweichendes aber respektables perfekt durchdachtes und durchfühltes Ganzes und im Gedichtschatz ein echtes Lyricum sehen.

Andreas Okopenko

Ein Auge Sonne, ein Auge Mond
Magische Naturgedichte

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, Wien 2004, Hardcover, 110 Seiten
    • Preis: € 15,00 (exkl. Versand)

Gottesgesänge

  • Manfred Stangl
    • edition sonne&mond, Wien 2002, Taschenbuch, 171 Seiten
    • Preis: € 15,00 (exkl. Versand)